Comebuckley
Die erste Comebuckley-Formation entstand 1986, als Andi Czech - unter der Regie von Veit Stauffer - mitsamt einer Creme de la Creme - Formation Werke von Tim Buckley auf Vinyl brachte und diese im BOY Label auf den Markt brachte. Einige Konzerte, darunter ein legendäres in der Aktionshalle der Roten Fabrik in Zürich folgten.

Nach diesem Projekt mussten beinahe 20 Jahre verstreichen, bis Andi zusammen mit dem Gitarristen Martin Sturzenegger die Bucklianischen Werke sowie einige seiner eigenen erneut für die Bühne einstudieren begann. Im 2006 folgten dann die ersten Konzerte als Duo. 2007 erschien die Doppel CD "Salmon in a Ring Shaped River". Auf CD 2 findet sich die EP aus dem Jahre 1986, neu gemastered sowie mit ein paar Bonus Tracks, auf CD 1 die neuen, 2007 entstandenen Interpretationen, arrangiert und produziert von Stephan Thelen. Ab Ende 2007 folgen Konzerte zunächst mit dem Geiger Beni Suter, später mit der Cellistin Hye Ri Kim in der deutschen und der italienischen Schweiz, so unter anderem im Helsinki, im Sphère und im Moods in Zürich. Von 2011 bis 2017 bereicherte Larsen Genovese mit seinem virtuosen Geigenspiel den Sound von Comebuckley.
Konzerte publizieren wir jeweils auf Facebook unter Comebuckley

Comebuckley sind:

Andi Czech Geboren 1956, ist Sänger, Texter, Informatik-Animator und überdies überzeugter Autodidakt. Er verweigerte zuhause den Musikunterricht und entdeckte Gesang und Gitarre für sich im jungen Erwachsenenalter. Seit 1985 (Stimmbildung bei Veronique Su) kultiviert er eine ausdrucksstarke

andi czech
Stimme, welche sich ganz dem Sentimento verschrieben hat und 1986 erstmals im Zusammenhang mit dem Tributalbum Comebuckley aufgefallen ist. Im Gegensatz zu seiner Tätigkeit als Sänger, Texter, und Co-Produzent von RADIO OSAKA gab er mit dem Songmaterial von Tim Buckley bis 1997 nur sporadisch akustische Solokonzerte in verwaisten Treppenhäusern. Nach einzelnen Konzerten vor kleinerem Publikum dauerte es immerhin bis zum Jahr 2003. Andi Czech begann das Songmaterial gezielt mit seinem Freund Martin Sturzenegger aufzuarbeiten, zu erweitern und auch vorzutragen. Unter dem Projektnamen «Combuckley Light» traten die beiden ab dann als Akkustik-Duo in Erscheinung. Mit Veit Stauffer produzierte Andi Czech das im Herbst 2007 erscheinende Album «salmon in a ring-shaped river» (Buckley-Tribut, Doppel-CD mit Material von 1987 und 2006/2007).
Kurzchronologie Von 1978 bis 1980 war er Mitglied der legendären CITY VIBES, welche neben Schweizer Tourneen auch die Filmmusik zu «GEIL» von Roger Ruggli machten. Darauf folgten einige Kurzprojekte: KRAWALLBAND (Auftritt in «ZWISCHEN BETONFAHRTEN» von Pius Morger), KONSUMBOOM (eine Schweizer-Tournée mit New Wave) und BYE BYE BROTHERS (sixties-remakes). Hier entdeckte er nach seiner Liebe auch seine Affinität zu Tim Buckley’s Stimme und es entstand das 1987 realisierte Tributalbum COMEBUCKLEY (Plattenprojekt mit 6 Coverversionen von Buckley Songs), welches nach seiner Plattentaufe am Boyfestival 1989 eine weitere einzelne Fortsetzung fand (Aufführung weiterer Buckley-Songs mit FISH OF HOPE als Begleitband). Bei seinen Ausflügen in diverse Zürcher Übungskeller lernte er auch Stephan Thelen kennen, mit dem er 1992 die ersten Ideen für RADIO OSAKA aufbereitete. >
Martin Sturzenegger
martin
dessen erste Schreie im Mai 1957 erklangen, wandte sich nach frühem Klavierzwang den Gitarren, später der Querflöte, dem Altsax und schliesslich den Bluesharps zu. 1982 war er Gründungsmitglied der Punk/NewWave Band «K.O.K.», welche in verschiedenen Formationen bis 1988 existierte. 1982 gab die Band die Single «Dani&Michi» heraus. Später folgten diverse Bands, Projekte und Gruppierungen. Ab 1993 dann Mitglied der romanischen-zürcherischen Formation «Vagabunts» mit Benedetto Vigne. Daraus resultierte 1995 die CD «11 Polaroids», erschienen auf dem Corazoo Label. Danach folgten Konzerte in der ganzen Schweiz mit Benedetto Vigne (git, vox), Lukas Meier (dr) und Peter Scott (bs). Von 1997 bis 2009 Mitglied der Neil Young Coverformation «Young» mit vielen Konzerten im In- und dem nahen Ausland. Seit 2003 bei Comebuckley.